ROMONTSCH Sprache umschalten DEUTSCH

Publikationen

Wenn Sie sich mit unserem Dorf, seinen Einwohnern, seiner Kultur und Geschichte befassen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Publikationen, die – wenn nicht vergriffen – in einer Buchhandlung oder beim Herausgeber bezogen oder in unserer Bibliothek ausgeliehen werden können.

Publikationen der Stiftung Pro Laax


Veranstaltungen Laax

Veranstaltungen Laax


Ende Jahr erscheint jeweils die «Laaxer-Agenda» mit nützlichen Adressen und Telefonnummern der Ämter und Vereine, Informationen, Ferienpläne der Schule und einer Übersicht der wichtigsten Termine die das Dorfleben und die Aktivitäten der Vereine betreffen.

© Stiftung Pro Laax

Die Agenda wird an alle Haushalte verteilt und kann auch gratis bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden.
bestellen
mehr erfahren ...

Flurnamen der Gemeinde Laax

Flurnamen der Gemeinde Laax


Auf der Karte zu finden sind auch die Flurnamen der Nachbargemeinden Falera, Flims (partiell), Sagogn und Schluein.

© Stiftung Pro Laax (2018)

Die Karte, eine Publikation entstanden in Zusammenarbeit mit der Stiftung calender Per Mintga Gi, kann für CHF 5.- (gratis für Einwohner von Laax) bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden.
bestellen

Weitere Informationen betreffend Orts- und Flurnamen siehe auch «Laax, eine Bündner Gemeinde» (1978).
mehr erfahren ...

Die Sage des Lag digl Oberst

Die Sage des Lag digl Oberst


Riccarda Camenisch Congo (Text) und Pia Valär (Illustrationen) haben eine alte Laaxer Sage neu erzählt: jene vom See des Obersten und wie er zu seinem heutigen Namen kam. Der Moorsee unterhalb von Laax gilt als besonderer Ort – auch für Joachim, die Hauptperson in der Kindergeschichte. Es ist sein Lieblingsplatz, und wenn es in der Schule wieder mal Schwierigkeiten mit bösen Mitschülern gibt, zieht er sich dorthin zurück.

Zum Buch gehört eine CD: Auf ihr liest Myriam Pelican-Camenisch die ganze Geschichte, und Sängerin Ursina Giger interpretiert mit feiner Stimme die vier Liedkompositionen, die mit ihren poetischen Zeilen auch zentrale Bestandteile der Bilderbuchstory sind. Auf der CD ebenfalls zu finden sind die Noten zu den Liedern und eine vom Historiker Martín Camenisch verfasste Biographie des Oberst Joachim de Montalta (*1753-†1844) in der auch die historisch greifbaren Fakten zur Benennung des Sees aufgezeigt werden.

Sprache: Romanisch und deutsch.
© Stiftung Pro Laax (2017)

Die Publikation kann für CHF 25.- + Versandkosten bei der Stiftung Pro Laax bezogen werden.
bestellen
mehr erfahren ...

Kulturweg Laax

Kulturweg Laax


Ein Spazierweg rund um den alten Dorfkern mit geschichtlichen und geografischen Hinweistafeln, die interessante Objekte erklären. Der Weg ist im Sommer und im Winter zugänglich. Länge des Weges: ca. 8 Km, Dauer ca. 2 Stunden.

© Stiftung Pro Laax (2014)

Flyer Kulturweg
Tafeln Kulturweg

Der Flyer kann auch gratis bei den Tourismusbüros bezogen werden.
zur Webseite des Tourismusbüros
mehr erfahren ...

Die Sage des Crap Fraissen

Die Sage des Crap Fraissen


Oberhalb des Sees von Laax war ein fürchterlich grosser Stein, und man erzählte, dass die Hexen schon dabei waren, ihn in den See zu stossen, um das Wasser über die Ufer treten zu lassen und das Dorf zu überschwemmen. Sie haben gerufen: «Strengt euch an, bevor Joder von Fellers läutet!» Da hat unsere grosse Glocke Tag geläutet, und die Hexen mussten den Stein liegen lassen.

Die Autorin hat die alte Sage in einen aktuellen Kontext gestellt. Sie erzählt von Nora und Andrin, die zusammen mit den Eltern einem Spaziergang zum Crap Fraissen machen. Sie fragen sich, was passieren würde, wenn der Stein den Hang hinunter in Richtung Dorf rollen würde.

Text: Riccarda Camenisch Congo.
Illustrationen: Luis Coray.
Musik: Rest G. Tuor.
Sprache: Sursilvan, rumantsch grischun und deutsch.
© Stiftung Pro Laax (2011)

Vergriffen, ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...

Ortsmuseum Laax

Ortsmuseum Laax


Treten Sie ein in das Leben von damals.
In der Broschüre findet der Besucher eine Übersicht der Räumlichkeiten und der Ausstellungsobjekte des Ortsmuseums, das 1980 in der ehemaligen Sennerei von Laax eingerichtet wurde.

In einem Dorfplan finden sich auch die Sehenswürdigkeiten – Häuser, Kirche und Kapellen – der Gemeinde.

Sprache: Romanisch und deutsch.
© Stiftung Pro Laax (2004)

Die Broschüre kann bei einem Museumsbesuch bezogen werden.
mehr zum Ortsmuseum erfahren ...
mehr erfahren ...

Die Maiensässbauten auf dem Gemeindegebiet von Laax

Die Maiensässbauten auf dem Gemeindegebiet von Laax


Auf dem Gemeindegebiet von Laax wurden insgesamt 106 Vor- und Nachalpen (Maiensässe) inventarisiert. Laax kennt das in Graubünden am weitesten verbreitete dreistufige Betriebssystem: Dorf-Maiensäss-Alpen. Je nach Jahreszeit wird eine andere Betriebsstufe bewirtschaftet. Die Gebäudlichkeiten der jeweiligen Stufen unterscheiden sich typologisch voneinander.

Autorin: Bettina Volland.
Sprache: Deutsch.
© Stiftung Pro Laax, Verein für Bündner Kulturforschung (1983)

Vergriffen, ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...

Bronzezeitliche Begräbnisstätte an der Strasse von Laax nach Salums

Bronzezeitliche Begräbnisstätte an der Strasse von Laax nach Salums


In den Jahren 1979-1982 wurde im Auftrag der Stiftung Pro Laax eine bronzezeitliche Begräbnisstätte in verschiedenen archäologischen Kampagnen ausgegraben. Die Befunde sind in einem mit Plänen, Profilschnitten und Fotos illustrierten Bericht publiziert worden.

Autoren: Lotti Stauffer-Isenring, Ulrich P. Büchi, Greti Büchi, Karl Hünermann.
Sprache: Deutsch.
© Stiftung Pro Laax (1986)

Vergriffen, ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...

Laax – Graubünden

Laax – Graubünden


Das Buch, welches aus Anlass der Feier «550 Jahre Freiheitsbrief Laax» von der Stiftung Pro Laax herausgegeben wurde, bildet ein abgeschlossenes Werk in Bezug auf Geschichte, Urgeschichte, Geologie, Sprache, Siedlungsgeschichte, Kultur und Tourismus der Gemeinde Laax.

Redaktion: Alfons Maissen
Sprache: Deutsch.
© Stiftung Pro Laax (1978)

Vergriffen, ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...

DVD 550 onns libers da Laax

DVD 550 onns libers da Laax


1978 gedenken die «Freien von Laax» der «550 Jahre Freiheitsbrief» mit dem Freilichtspiel «La glisch della libertad – Das Licht der Freiheit» von Donat Cadruvi, mit einem Festumzug und verschiedenen kulturellen Veranstaltungen.

Der Film von Max Hänsli zeigt Impressionen dieser Festlichkeiten.

Sprache: Romanisch und deutsch.
© Stiftung Pro Laax (1978)

Ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...



Publikationen der Gemeinde Laax


Gemeinde Laax

Gemeinde Laax


Wenn Sie Laax als Wohn- bzw. Ferienort gewählt haben, bietet Ihnen dieses Büchlein einige Informationen und Wissenswertes über die Geschichte, Kultur, Politik und Wirtschaft unserer Gemeinde.

Sprachen: Romanisch und deutsch.
© Gemeinde Laax (2016)

Die Broschüre kann gratis bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden.
bestellen
mehr erfahren ...

V centenari della libertad de Laax 1428-1928

V centenari della libertad de Laax 1428-1928


Disentis, den 31. Juli 1428: Graf Rudolf von Werdenberg-Sargans verkauft seine Rechte über die Grafschaft Laax an die Freien ob dem Flimser Wald um 300 Dukaten.

Die Freiheitsbriefe von Laax / Las brevs della libertad de Laax - Ils sigils dils Libers - La muntada della brev de libertad de 1428 - Ils libers de Sevgein - Seregurdei! Pintga scena per la fiasta commemorativa dils Libers de Laax igl onn 1928, da Pader Maurus Carnot.

Sprache: Romanisch und teilweise deutsch.
© Gemeinden Laax und Sevgein (1928)

Vergriffen, ist in der Bibliothek zur Ansicht vorhanden (keine Ausleihe).
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...



Verschiedenes


In trianghel a Laax / Ein Dreieck in Laax

In trianghel a Laax / Ein Dreieck in Laax


In seiner Buchpublikation beschäftigt sich Pfarrer Sep Fidel Sievi (*1937), geboren und aufgewachsen am Ufer des Lag Grond in Laax, mit der Geschichte und der Gegenwart des Lag Grond, Uaul Grond und des Laaxertobels. Er erinnert sich an Begebenheiten und Geschichten rund um dieses «Dreieck» und ergänzt diese mit persönlichen Wünschen und Visionen für seine Heimatgemeinde.
Die Publikation ist mit alten und neuen Fotos, sowie mit Grafiken und Bildern von Laax illustriert.

Sprache: Romanisch und deutsch.
© Eigenverlag Sep Fidel Sievi (2019)

Die Publikation kann bei der Lia Rumantscha bezogen werden.
zur Webseite der Lia Rumantscha
mehr erfahren ...

Munds-Welten – Luis Coray

Munds-Welten – Luis Coray


«Kunst will erprobt werden. Als stetes Kreisen», so das Motto des Laaxer Künstlers Luis Coray, der in den 80er Jahren v.a. durch seine Liedkomposition ‘Sendas oranscha’ bekannt wurde. Auf dem künstlerischen Weg des Malers und rätoromanischen Performers ist die stete passionierte Suche ein beharrlicher Faktor. Zum ersten Mal erscheint jetzt eine Monografie mit zahlreichen Werken von Coray. Die Beiträge von Arthur Godel, Beat Stutzer und Erwin Ardüser machen diesen Künstler fassbar.

Sprache: Romanisch und deutsch.
© Chasa Editura Rumantscha (2016), ISBN 978-3-03845-038-2

Die Publikation kann für CHF 46.- + Versandkosten bei der Chasa Editura Rumantscha bezogen werden.
zur Webseite der Chasa Editura Rumantscha
mehr erfahren ...

DVD Salums – Insel der Glückseligen?

DVD Salums – Insel der Glückseligen?


Der Film zeigt welche Geschichten Salums, ein Weiler in Laax, geprägt aber auch verändert haben. Heute ist Salums ein Dorf mit über 200 Ferienwohnungen, Villen und Ferienresidenzen. Doch wer wohnte in diesem Ort bevor die Fremden kamen? Wenn die Einheimischen von Salums erzählen, kommt die Rede schnell auf den Einsiedler «Tesli», der eigentlich Mathias Cavelti hiess und in Salums seinen Frieden gefunden hatte, oder die zwei Sonderlinge Sep und Toni Burkhardt, zwei Brüder die ihr ganzes Leben in Salums verbracht haben, den Künstler Carl Strauss und von der Familie aus Zürich, die vor über 50 Jahren das Haus Isola Beata gekauft hat, ein Haus, von dem die Einheimischen nicht so genau wussten was hinter seinen Mauer passierte.

Ein Film vom Eligi Derungs.

Sprache: Romanisch mit deutschen Untertiteln.
© RTR Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (2015)

Ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek

Kann bei RTR bezogen werden.
zur RTR Webseite
mehr erfahren ...

CD Elements

CD Elements


«Warum immer nur neue Lieder singen, und nicht auch wieder einmal die alten erklingen lassen?» Unter diesem Motto wurde ein Programm zusammengestellt, dass eine enge Verbindung zu unserer Gesangskultur hat. Im ersten Teil steht die Natur im Zentrum, anschliessend folgen Volkslieder mit der Thematik Liebe und Trauer. Der dritte Teil steht unter den Stichworten Heimweh, in der Ferne, das Unbekannte und die Zukunft.

Dirigent: Umberto Camathias.
Interpreten: Chor viril Laax, Rinaldo Camathias (Tenor), Clau Scherrer (Klavier).
© Chor viril Laax (2012)

Die CD kann für CHF 30.- + Versandkosten beim Chor viril Laax bezogen werden.
zur Webseite des Chor viril Laax
mehr erfahren ...

Der Berg ruft. Wir auch.

Der Berg ruft. Wir auch.


Das Buch ist eine Kultur-, Wirtschafts- und Technikgeschichte zur Eroberung des Berges. Über 20 Autoren zeichnen die Entwicklung der Tourismusdestination Flims Laax Falera in allen ihren Facetten nach. Im Fokus stehen die Menschen und die Natur. Texte von Erwin Koch, Ludwig Hasler, David Bosshart, Philip Jodidio oder Köbi Gantenbein zeigen, was es heisst, Pioniertum zu leben und eigene Wege zu gehen. Grossformatige Bilder von Gaudenz Danuser machen das Leben am und auf dem Berg sichtbar. Die Publikation erscheint anlässlich des Jubiläums «50 Jahre Crap Sogn Gion».

Sprache: Deutsch.
© Edition Hochparterre (2012), ISBN 978-3-909928-19-4

Kann beim Verlag Hochparterre bezogen werden.
zur Webseite des Verlags Hochparterre
mehr erfahren ...

DVD Ei vegn in temps – Es kommt eine Zeit

DVD Ei vegn in temps – Es kommt eine Zeit


Die beiden Komponisten Gion Balzer Casanova aus Laax und Carli Scherrer aus Trun haben als Lehrer, Organisten und Dirigenten ein Leben lang für den Gesang gewirkt und sie haben Lieder geschrieben, die vielen lieb geworden sind. In der Surselva gibt es kaum einen Chor, der nicht ein Lied von ihnen in seinem Repertoire hätte.

Wie entstehen diese Lieder? Diese Frage stellt Gieri Venzin in seinem Film «Ei vegn in temps – Es kommt eine Zeit». Er hat Carli Scherrer und Gion Balzer Casanova zu Hause besucht, und sie in ihren Refugien, an Gesangsproben und an den Konzerten die 2008 anlässlich ihres 70-jährigen Geburtstages in Trun und Laax stattfanden begleitet.

Sprache: Romanisch mit deutschen Untertiteln.
© monte films (2012)

Die DVD kann bei monte films bezogen werden.
zur Webseite von Gieri Venzin
mehr erfahren ...

DVD Kirchenfeste und Kirchentraditionen in Laax

DVD Kirchenfeste und Kirchentraditionen in Laax


Die Katholische Kirchgemeinde Laax wollte ihre Kirchenfeste und Kirchentraditionen in einem Film dokumentieren, so wie sich dieser kulturelle Schatz im Laufe eines Jahres in Laax präsentiert. Sieben Termine wurden ausgewählt. Der Film beginnt mit der «Perdanonza», dem Kirchweihfest im Herbst 2010 und endet mit dem Gottesdienst auf der Alp im Sommer 2011.

Eine Dokumentation von Maria Cadruvi und Andreas Joos.

Sprachen: Romanisch und deutsch.
© Katholische Kirchgemeinde Laax (2011)

Die DVD kann bei der Katholischen Kirchgemeinde Laax bezogen werden.
zur Webseite der Katholischen Kirchgemeinde Laax
mehr erfahren ...

CD Temps

CD Temps


Es handelt sich um Projekt in der Verbindung von Musik, Literatur und Grafik. Gion Andrea Casanova aus Laax hat rätoromanische Gedichte von Gion Cadieli, Gian Fontana, Michel Maissen und Alfons Tuor vertont.

Gesang und Musik: Gion Andrea Casanova.
Konzept und Design: Remo Caminada.
© Gion Andrea Casanova & Remo Caminada (2009)

Vergriffen, ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...

40 Jahre Samariterverein Laax

40 Jahre Samariterverein Laax


Kleine Jubiläumsschrift.

Der Verein beginnt seine Tätigkeit in der Regel mit der Gründungsversammlung. Beim Samariterverein Laax begann es ganz anders. Anlässlich einer Versammlung des Frauenvereins Laax im Frühling 1967 regte Pfarrer Gion Caminada die Gründung eines Samaritervereins an, um im Dorf im Notfall erste Hilfe leisten zu können. Diese Anregung wurde lebhaft begrüsst und man beschloss gleich, einen ersten Samariterkurs durchzuführen. Am 30. Mai 1968 wurde die Gründungsversammlung durchgeführt.

Sprache: Romanisch und deutsch.
© Samariterverein Laax (2008)

Die Publikation kann beim Samariterverein Laax bezogen werden.
zur Webseite des Samariterverein Laax
mehr erfahren ...

CD La sera sper il lag

CD La sera sper il lag


Kompositionen von Gion Balzer Casanova.

Auf der CD finden sich 20 Lieder und die Missa Dona nobis pacem.

Interpreten: Chor mischedau Laax - Chor viril Laax - Chor da project Surselva - Cerchel musical Surselva.
© Chor mischedau Laax (2008)

Vergriffen, ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...

Werke-Ovras 1965-2004 – Toja Isenring

Werke-Ovras 1965-2004 – Toja Isenring


Die im vorliegenden Katalog abgebildeten Werke befassen sich mit einer wenig bekannten, aber besonders ausdrucksvollen Seite des kulturellen und künstlerischen Schaffens Toja Isenrings, der informellen und abstrakten Malerei.

Vorwort: Alessandro Anniballi.

Toja Isenring, Malerin verschiedener Welten: Brigitte Durrer.

Fassadenmalerei: Dr. Anne Stephan-Chlustin.

Sprache: Romanisch, deutsch, italienisch.
© Revista Retoromontscha, 7018 Flem - Casa d'Uaul (2004), ISBN 3-033-00176-9

Die Publikation kann bei der Galleria Isenring bezogen werden.
zur Webseite der Galleria Isenring
mehr erfahren ...

Casa Caltgera Laax

Casa Caltgera Laax


50 onns dall'idea ad ina casa beingartegiada 1948 entochen 1998.

Von der Idee im Jahre 1948 bis zur Eröffnung der Casa Caltgera zu Beginn der sechziger Jahre gab es viele Hürden zu meistern, wie Maria Haefeli-Cahannes in ihrer mit vielen Fotos und Dokumenten illustrierten Gründungsgeschichte festhält. Auslöser für die Idee war die grosse soziale Not, welche die damalige Bezirksfürsorgerin Maria Cahannes in der Surselva antraf. Mit Ferienkursen versuchte sie Kindern, Jugendlichen, Müttern und Vätern Erholung zu bieten und neuen Mut zu vermitteln.

Autorinnen: Maria Haefeli-Cahannes, Hildegard Tönz.
Sprache: Romanisch und deutsch.
© Stiftung Casa Caltgera, Laax (1998)

Die Publikation kann bei der Stiftung Casa Caltgera bezogen werden.
zur Webseite der Stiftung Casa Caltgera
mehr erfahren ...

CD Laudate Dominum

CD Laudate Dominum


Kichliche Lieder des Chor viril Laax.

Dirigent: Linard Candreia.
Orgel: Marcel Solèr.
Trio Scherzo: Remo Arpagaus, Gion Andrea Casanova, Christian Klucker.
© Chor viril Laax (1996)

Vergriffen, ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...

Kirche Laax

Kirche Laax


Laax, St. Gallus und Othmar. Geschichte des Ortes und der Pfarrei.

Sprache: Romanisch und deutsch.
© Katholische Kirchgemeinde Laax (1990)

Die Publikation kann bei der Katholischen Kirchgemeinde Laax bezogen werden.
zur Webseite der Katholischen Kirchgemeinde Laax
mehr erfahren ...

Region Flims-Laax – Cristian Caduff

Region Flims-Laax – Cristian Caduff


Natur-Geschichte-Häuser-Kirchen-Burgen-Sprache-Sagen-Sport-Wanderungen

Sprache: Deutsch.
© Terra Grischuna, Chur (1984)

Vergriffen, ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...

Die Bestimmung der Wintersonnenwende zur Bronzezeit im Raume von Laax ...

Die Bestimmung der Wintersonnenwende zur Bronzezeit im Raume von Laax und deren Überlieferung in Sagen und Brauchtum


Im Alpenraum und damit auch in der Surselva fehlt die Überlieferung schriftlichen Gedankengutes, das in anderen Kulturbereichen des gleichen Zeitraumes einen aufschlussreichen, oft umfassenden Blick in die Lebensgewohnheiten, die Kulte und damit in den Ursprung des Brauchtums jener Völker erlaubte. Eine tiefe Faszination liegt deshalb in der Entschlüsselung der wissenschaftlichen und geistigen Inhalte jener Zeichen, die der bronzezeitliche Mensch in die Steine grub. Die Megalithe der Surselva als steinerne Zeugen einer lägst versunkenen Kultur, haben manche Rätsel aufgegeben und vielerlei Vermutungen über ihre Entstehung, ihren Sinn und Zweck wachgerufen. Sind sie Opfersteine, Götterbilder, Grabmale, oder dienten sie auch den näher liegenden Bedürfnissen des täglichen Lebens als Orientierungs- und Kalendersteine?

Die Kalendersteine von Laax - Das Messystem Crap Fraissen-Crest da Darschalè - Der Crap dellas Siarps.

Sprache: Deutsch.
© Ulrich und Greti Büchi (1979)

Vergriffen, ist in der Bibliothek vorhanden.
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...

Nachlass Carl Strauss 1873-1957

Nachlass Carl Strauss 1873-1957


Katalog zur Nachlassausstellung.

Redaktion: Hans Hartmann.
Katalog: Toni Nigg, Trudi Caflisch, Julie Kunz.
Sprache: Deutsch.
© Bündner Kunsthaus, Chur (1974)

Vergriffen, in der Kantonsbibliothek vorhanden.
zur Webseite der Kantonsbibliothek
mehr erfahren ...

Die Freien von Laax

Die Freien von Laax


Ein Beitrag zur Verfassungs- und Standesgeschichte.

Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürden beider Rechte der hohen juristischen Fakultät der Universität Freiburg (Schweiz) vorgelegt von Peter Tuor, lic. iur.

Die Grafschaft Laax - Die Gerichtsgemeinde der Freien ob dem Flimser Walde seit Erlangen ihrer völligen Autonomie, 1428.

Sprache: Deutsch.
© Commissionsverlag von Jul. Rich., Chur (1903)

Vergriffen, ist in der Bibliothek zur Ansicht vorhanden (keine Ausleihe).
zur Webseite der Bibliothek
mehr erfahren ...